Link zu www.kneller-gifs.de

Aufbau regulärer Ausdrücke.

Der Aufbau regulärer Ausdrücke setzt sich aus einer Mischung von zu suchenden Zeichen und Metazeichen (Sonderfunktionen) zusammen, siehe folgende Tabelle.

SyntaxDefinitionBeispielErläuterung
Normale Zeichen und Metazeichen (Zeichen mit besonderer Bedeutung)
abc123Normale Zeichen(literale) /ei/ Zeichenfolge "ei" in z.B. zwei.
.Platzhalter für ein beliebiges Zeichen /./
/u.d/
Ein beliebiges Zeichen.
Zeichenkette mit "u", beliebigem Zeichen und "d", z.B.: "und".
[ ]Ein Zeichen aus einer Auswahl
(selbstdefinierte Zeichenklasse)
/[a]/
/[abc]/
/[abc ]/
/[aAeEiIoOuU]/
Suche nach einem "a".
Eines der Zeichen "a", "b" oder "c".
Eines der Zeichen "a", "b", "c" oder "Leerzeichen".
Ein Vokal.
-Minus in eckigen Klammern definiert einen Zeichenbereich /[0-9]/
/[a-zA-ZäÄöÖüÜß]/
/[A-Z2-5]/
/m[ea][iy]er/
Eine Ziffer von "0" bis "9".
Ein deutscher Buchstabe.
Ein Großbuchstabe oder eine Ziffer von 2 bis 5.
Gültig wäre meier, meyer, maier, mayer
|Alternative Ausdrücke /(ABC|abc)/
/Fuss(pilz|ball)/
"ABC" oder "abc", aber nicht "Abc".
Entweder Fusspilz oder Fussball.
( )Ausdrücke zusammenfassen /a(b|c)d/ Entweder "abd" oder "acd"
\Metabedeutung des nachfolgenden Zeichens aufheben /\./ Suche nach einem Punkt (statt eines Platzhalter)
^a) Anfang einer Zeichenkette

b) Negierung der angegebenen Zeichen
/^a/
/^Pa/
/[^a]/
/^a[^bc]/
Zeichenkette beginnend mit einem "a".
Findet "Pa" in "Papa und Mama", aber nicht in "Mama und Papa".
Ein beliebiges Zeichen außer "a".
Alles was mit "a" beginnt, außer "ab" und "ac".
$Ende einer Zeichenkette /a$/
/test$/
/^$/
Für Zeichenketten, die ein "a" als letztes Zeichen haben.
Findet "test" am Ende eines Suchbereichs.
Sucht leere Zeilen.
Vordefinierte Zeichenklasse
\dDigit = eine Ziffer [0-9] /\d/
/\d\d/
Sucht eine Ziffer.
2 aufeinander folgende Ziffern.
\DKomplementärmenge zu \d, also [^\d] /\D/ Sucht nach einem Zeichen, das keine Dezimalziffer ist.
\wBuchstabe, Ziffer oder Unterstrich [a-zA-Z_0-9] /\w/ Alle englischen kleinen und großen Buchstaben, Dezimalziffern und das Zeichen '_', keine deutschen Umlaute und kein 'ß'.
\WKomplementärmenge zu \w, also [^\w] /\W/  
Wiederholungsfaktoren (beschreiben wie häufig der vorherige Ausdruck vorkommen darf.
Wird kein Quantifier angegeben, so darf das vorherige Zeichen einmal vorkommen.
?Ein Ausdruck darf 0 oder 1 mal vorkommen (kann) /ab?a/
/^(abc)?$/
Findet ein "aba" oder "aa", aber kein "abba" (b käme 2mal vor).
Steht für "abc" oder leere Zeichenkette, nicht aber für "abcabc".
+Der Ausdruck muss einmal oder mehrfach vorkommen (muss) /a+/
/[ab]+/
/^[0-9]+$/
Erlaubt ist "a" oder "aa" oder "aaa" ...
Erlaubt ein "a", "b", "aa", "baab" ...
Zeichenkette nur aus Ziffer(n).
*Der Ausdruck darf beliebig oft (auch keinmal) vorkommen /ja*/
/.*/
/^[0-9]*$/
Trifft auf "j", "ja" und "jaaaa" zu.
Trifft auf jede beliebige Zeichenkette zu (auch leer).
Zeichenkette nur aus Ziffer(n) oder leer.
{n}Vorstehender Ausdruck muss exakt n-mal vorkommen /a{6}/ Genau sechs "a" müssen kommen.
{n,}Vorstehender Ausdruck muss mindestens n-mal vorkommen /a{1,}/ Mindestens ein "a" (äquivalent zu den Ausdrücken /a/ und /a+/).
{n,m}Mindestens n-mal und höchstens m-mal /a{2,4}/
/[0-9]{1,3}/
Zeichenkette, die 2, 3 oder 4 "a" hintereinander hat.
1, 2 oder 3 Ziffern in Folge, z. B. "48", jedoch nicht die Zeichenfolgen "0", "1.1" oder "a1a1".